Haute-Route.jpg

Der einzel 4000er in den Grajischen Alpen. Der höchste Berg der Grajischen Alpen. Ganz besonders, der Paradiso ist der höchste Berg Italiens der mit seiner gesamten Basis auf Italienischem Boden steht.

Der Gran Paradiso eignet sich für konditionell fitte Personen die in den Ostalpen auf 3000er Touren wie etwa dem Großvenediger, oder der Wildspitze Hochtourenerfahrung gesammelt haben als idealer Einstieg in das Westalpenbergsteigen.

Von der Vittorio Emanuel 2 Hütte bietet sich zur Adaption an die Höhe die La Tresenta 3609 m perfekt als weiteres Tourenziel an.

Lust auf ein verlängertes Wochenende im Aostatal geweckt ?

Hochtouren mit Privatbergführer / privat Mountain Guide Stefan Rössler.

Info, Preise und Buchung : stefan.roessler(@)outlook.at

mobil oder Whats App +43664 3952950


Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Weitere Informationen Ok